#diepersoenlicheseite

»In der Vielfalt die Einheit erkennen ist alles.«  (Claudius)

 

Mit meiner Arbeit strebe ich stets nach Perfektion, weil ich eine Affinität zu Wörtern habe und möchte, dass sie bestmöglich zum Einsatz kommen. Schon von klein auf war ich eine Leseratte, hab unzählige Bücher verschlungen und so manches Heftchen mit meinen Geschichten gefüllt. In der dafür obligatorischen Zeit als Teenager folgte das Verfassen melancholischer Gedichte – und die Entdeckung meines Talents für eine astreine Rechtschreibung.

 

Aber nicht nur Texte haben mich schon immer begeistert – auch Menschen mit ihren persönlichen Lebensgeschichten faszinieren mich von jeher. Darum ist es wenig verwunderlich, dass ich bereits zehnjährig mit einem Kassettenrekorder samt Mikrofon – ja, ich stamme aus der Zeit, als wir von »digital« noch ein Stück weit entfernt waren ;-) – in den Händen durch die Straßen lief, um selbiges jedem Erwachsenen, der sich die Zeit dafür nahm stehen zu bleiben, unter die Nase zu halten und Fragen wie »Was würden Sie tun, wenn Sie heute den letzten Tag zu leben hätten?« oder »Was tun Sie für den Umweltschutz?« zu stellen.

 

Als Folge meiner größten Leidenschaften landete ich nach der Schule, in der ich bereits alles an Wahlpflichtfächern, die es zusätzlich zu belegen gab, aufgesaugt hatte, wenn es um die Disziplinen der Literatur, Psychologie und Philosophie ging, auf der Universität, um möglichst alles über die deutsche Sprache, Schriftsteller und die Untiefen der menschlichen Seele zu erfahren. Vermutlich hätte ich dem Debattier-Club angehört, wäre ich den USA aufgewachsen, wo man viel Wert auf gute Rhetorik legt, denn zu reden und zu diskutieren hat mich genauso interessiert und mir ebenso viel Freude bereitet wie zu schreiben.

 

Dass der erste Schritt nach meinem Abschluss in den Journalismus führte, kam daher auch nicht wirklich überraschend. Inzwischen blicke ich auf eineinhalb Jahrzehnte Berufserfahrung zurück, in denen ich das Glück hatte, viele Perspektiven kennenlernen zu dürfen, was dazu geführt hat, dass ich ein realistisches Gesamtbild von jenen Bereichen und Branchen, in denen ich gearbeitet habe, gewinnen konnte. Für mich war das spannend und »bunt«, weil nicht nur enorm abwechslungsreich, sondern auch das große Ganze verständlich machend.

 

Und das kommt heute meinen Kunden zugute, denn ich kenne nicht nur die Situation eines Journalisten, sondern auch die des Interviewten; ich war nicht nur hinter, sondern auch vor der Kamera; ich war beim Fernsehen in der Produktion und in der Redaktion; ich habe als Autorin gesehen, wann ein Lektor gut ist und wodurch er inkompetent oder aber auch seine Kompetenzen überschreitend wirkt – ich weiß umgekehrt als Lektorin aber auch, wie schwer die Gratwanderung zwischen »etwas vorschlagen« und »in etwas eingreifen« zu vollziehen ist; und ich habe als Verlegerin erlebt, wo man es mit Autoren schwer hat und auf der anderen Seite erfahren, wo ein Verlag die Bedürfnisse des Schriftstellers nur schwer wahrnehmen kann.

 

Durch diese wahrscheinlich eher ungewöhnliche Mischung aller Rollen und Funktionen im Spiel der großen, weiten Medienwelt, zu der sowohl die TV-Branche als auch PR und Marketing und das Verlagswesen gezählt werden, kann man mir nicht mehr viel vormachen.

 

Und das ist der Grund, warum Sie auf der richtigen Seite gelandet sind, wenn Sie einen Vollprofi suchen, der die Ängste und Nöte der Leute (er)kennt, sich nie ausschließlich aufs Produkt, sondern auch auf den damit verbundenen Menschen und den Prozess mit demselben konzentriert, ein Gespür dafür hat, was warum funktioniert, Texte wie Personen gleichermaßen behutsam behandelt, und am Ende den Fokus darauf richtet, dass beides möglich wird: ein ideales Ergebnis zu haben und eine gute Beziehung zu Kunden und Kollegen.

 

Schmökern Sie doch ein wenig auf diesen virtuellen Seiten – vielleicht gelingt es mir, Sie auf mehr neugierig zu machen, Sie mit meiner Euphorie für das geschriebene sowie das gesprochene Wort anzustecken oder Sie mit meiner Vielfältigkeit, welche die gemeinsamen Nenner Kommunikation und Sprache  hat, zu überraschen!

 

»Selten habe ich ein Universalgenie wie Frau Mag.a Pamela Obermaier erleben dürfen. Fachlich 1a, extrem zuverlässig, flink, kreativ, empathisch und freundlich deckt sie das volle Spektrum von der Texterin und Lektorin über die Verlegerin bis hin zur Marketing-Expertin und Event-Managerin ab.«

Mag. Monika Donner, Juristin, Lebensberaterin & Autorin